Warum muß eine Prothese überhaupt gewechselt werden?

Bei einer Hüft-TEP liegt der Schwachpunkt des Systems entweder beim Pfanneninlay aus Polyethylen (PE) oder, falls zementiert wurde, beim Knochenzement. Bei jedem Schritt entstehen enorme Druckkräfte auf die künstliche Pfanne und den Hüftkopf. In Laufe der Zeit wird die glatte PE-Oberfläche aufgeraut und zunehmend abgerieben.

Diese kleinen PE-Abrieb Partikel werden vom Organismus als Fremdkörper angesehen und eine (Immun-)Abwehrreaktion in Gang gesetzt. Die angelockten Fresszellen sind jedoch nicht in der Lage, den Fremdkörper "Polyethylen" abzubauen. Daher sammeln sich immer mehr Fresszellen und bilden ein aggressives PE-Granulom.

Dieses löst dann am Becken und am Oberschenkelschaft den Knochen auf und lockert so eine eigentlich festsitzende Prothese aus.

Weitergehende Informationen finden Sie in der pdf-Datei:

 

Außerdem sehenswert:

Für diese Kategorie sind derzeit keine Videos vorhanden

Olympiastützpunkt Hessen
Mein Arzt in Wiesbaden
Zentrum für Fußchirugie
DIN ISO 9001